Cannes Yachting Festival

Messetermine

Reduziert, aber sicher

Die Organisatoren des Cannes Yachting Festivals rechnen mit weniger Exponaten. Das Sicherheitskonzept soll indes stehen.

Auf diese Nachricht wartete die gesamte Yacht-Branche mit Hochspannung: „Das Cannes Yachting Festival wird wie geplant stattfinden“, hieß es kürzlich in der aktuellen Pressemitteilung des Messe-Managements. Man habe in Zusammenarbeit mit den Behörden und der UNIMEV ein Sicherheitskonzept erarbeitet, dass es erlaube, das Festival vom 8. bis 13. September wie gewohnt stattfinden zu lassen. Die großen Player der Szene, so schreiben die Organisatoren, hätten alle ihre Teilnahme zugesagt. 

Auch die BAVARIA AG wird mit einem Team vor Ort sein, um bestehende wie potentielle Eigner und Partner zu besuchen. Sandra Ahrabian, Vorstandsvorsitzende der BAVARIA AG, kommentiert: „Events sind für die Yachtbranche enorm wichtig; dies ist einfach ein persönliches Geschäft. Ich werde ebenfalls vor Ort sein, um mir ein Bild zu machen und natürlich möglkichst viele Gespräche zu führen.“

Wie gehabt werden die Motor- und Segelyachten in zwei getrennten Marinas gezeigt. Der Vieux Port ist den Motoryachten und -booten vorbehalten, während der Port Canto am anderen Ende der Croisette die Segelyachten beherbergt. Es wird mit etwas weniger Exponaten als in den vergangenen Jahren gerechnet; derzeit sind 420 Boote und Yachten gemeldet – aufgeteilt in 80 Segel- und 340 Motoryachten.

Die zweite Wassersport-Messe, die im September stattfinden wird, ist die Interboot in Friedrichshafen. Nach der Zusage der Landesregierung in Stuttgart, dass Messen unter bestimmten Bedingungen durchgeführt werden können, nimmt auch die Internationale Wassersport-Ausstellung wieder Fahrt auf. Nach der Absage-Welle wegen der Corona-Pandemie ist die Messe am Bodensee, die vom 19. bis 27. September 2020 auf dem Messegelände in Friedrichshafen stattfindet, eine der ersten großen Wassersportmessen in Europa. Die Pläne sehen eine großzügigere Standplatzierung, breitere Gänge und eine neue Produktkonfiguration vor. Eintrittskarten können ausschließlich digital erworben werden und sind pro Tag limitiert. 

Die BAVARIA AG ist wie in Cannes selbstverständlich auch hier präsent. Sandra Ahrabian: „Die Interboot ist ja so etwas wie unsere Heimat-Messe. Natürlich werden wir in diesem für uns sehr vertriebsstarken Gebiet einige Tage Flagge zeigen.“

← Previous post

Monaco Yacht Show abgesagt