Monaco Yacht Show abgesagt

Messetermine

Monaco Yacht Show abgesagt

Lange hielt die Monaco Yacht Show an ihrer Austragung in diesem September fest. Nun wurde die Monaco Yacht Show abgesagt und man verschob das 30-jährige Jubiläum auf 2021.

Ende Juni war es soweit: Nach langem Zögern seitens der Organisatoren wurde die Monaco Yacht Show 2020, die 30. insgesamt, auf den September 2021 verschoben. Zuvor hatten bereits die größten Werften und Broker erklärt, in diesem Jahr auf eine Teilnahme zu verzichten. Nachdem die Messe daraufhin zum Non-Profit-Event deklariert und die Gebühren um 30 Prozent gesenkt wurden, entschied sich die Betreibergesellschaft Informa Markets nun zur endgültigen Absage beziehungsweise Vertagung des runden Show-Geburtstags.

Der Tenor der offiziellen Absage lautet, dass es im Interesse der gesamten Industrie sei, die Messe nicht stattfinden zu lassen. Zudem befänden sich viele Exponate in den USA oder in der Karibik; der gesamte Ablauf der normalen Superyacht-Saison sei zudem stark durcheinandergeraten. Charly McCurdy, CEO von Informa Markets, kommentierte: „Jetzt konzentrieren wir uns voll auf die Fort Lauderdale International Boat Show Ende Oktober.“ 

Sandra Ahrabian, Vorstandsvorsitzende der BAVARIA AG, kann die Entscheidung nachvollziehen: „Ohne die wichtigen Werften und Broker fehlt eine Vielzahl der Exponate. Die Attraktivität ist damit nicht gewährleistet und hätte weniger Eigner auf die Show gelotst. Auch aus gesundheitlicher Sicht kann man den Schritt verstehen.“

Die BAVARIA AG fokussiert jetzt als nächstes die Messen in Cannes (8.-13.9.), Friedrichshafen (19.-27.9.) und Fort Lauderdale (28.10.-1.11.).

Fotocredit: © Monaco Yacht Show